HIV und Ernährung

Gerade bei HIV-Infizierten ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung besonders wichtig. Neben der richtigen schulmedizinischen Behandlung kann damit der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden. In einer 6-teiligen Serie wollen wir Sie deshalb an das Thema „HIV und Ernährung“ heranführen – verständlich und ohne viel Fachchinesisch. Informationen über die Grundlagen der Ernährung und Lebensmittelhygiene sind für alle gesundheitsbewussten Menschen interessant! Lesen Sie einfach rein. Die Artikel sind auch in den Lambda Nachrichten erschienen.

Marien Apotheke Wien

Mag. pharm. Karin Simonitsch

Schmalzhofgasse 1 • 1060 Wien 

 

T: 01/597.02.07

F: 01/597.02.07–66

Email: info@marienapo.eu

 

 

 

Mein Weg in die Marien Apotheke

 

 

Teil 1: Grundlagen der Ernährung

Über die Grundlagen unserer Ernährung und die Einteilung in Mikro- und Makronährstoffe. mehr

Teil 2: Die Energiebilanz

Eine ausgeglichene Energiebilanz ist für den Verlauf einer HIV-Infektion von großer Bedeutung. mehr

Teil 3: Mikronährstoffe und das Immunsystem

Ein wichtiger Faktor, der das Immunsystem beeinflusst, ist die Ernährung. Dazu zählen auch die richtigen Nährstoffe. mehr

Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse

Vitaminverlust bei Obst und Gemüse setzt kurz nach der Ernte ein. Durch weitere Faktoren wird dieser begünstigt. mehr

Teil 5: Lebensmittelunverträglichkeiten

Was ist der Unterschied zwischen Lebensmittelallergie und Lebensmittelintoleranz? Ursachen, Symptome und Warnung vor Selbstdiagnose. mehr

Teil 6: Vegetarische Ernährung

Beweggründe für eine alternative Ernährungsform sind vielfältig, meistens sind diese individuell und sehr oft unterliegen diese auch einem zeitgemäßen Trend. mehr
Produkte
Gehörlos
HIV
Blister
Gut zu wissen
Über uns
Kontakt
Suche
Newsletter