Lovi-Holzfiguren als Baumbehang

5 Tipps für nachhaltigere Weihnachten

3. Dezember 2018

Verpackungsmüll und Konsumwahnsinn: Die Weihnachtszeit ist meist weniger besinnlich, als wir uns das wünschen und lässt die Müllberge anwachsen. Wie man mit einigen kleinen Veränderungen die Umwelt schont und nachhaltigere Weihnachten feiern kann, verraten wir Ihnen deshalb in unseren Tipps.

 

Keine Angst: Der erhobene Zeigefinger hat an dieser Stelle nichts verloren, wir müssen uns selbst in vielen Dingen an der Nase nehmen. Unsere Ideen hier dienen bloß als Anregung,denn: Gemeinsam erreichen wir mehr :-) Wir wünschen schöne, nachhaltige Weihnachten! 

Loser Tee anstelle von Teebeuteln

Klingt einfach und das ist es auch! Nicht nur, dass loser Tee unnötigen Teebeutel-Müll vermeiden kann, er ist meist auch qualitativ hochwertiger, da die Teeblätter und anderen Zutaten ganz bleiben und nicht zermahlen werden. Wer sich zudem eine schöne Dose für den Tee anschafft, tut auch etwas für den Geschmack: Das Aroma bleibt so nämlich besser geschützt als im Papiersackerl und die Dose kann immer wieder befüllt werden.

 

Im Mariechen unterstützen wir Sie diesen Winter dabei, Ihren Tee nachhaltiger zu genießen: Zur Auswahl stehen 10 verschiedene hochwertige Teemischungen von George Cannon und wunderschöne Aromaschutz-Teedosen - Sie wählen Ihre Dose und Ihren Tee und wir füllen die gewünschte Menge für Sie ab ;-)

 

Übrigens: Sollte Ihnen noch eine Teekanne mit eingehängtem Sieb fehlen, finden Sie bei uns ebenfalls ganz besonders schöne Exemplare aus Gusseisen oder edlem Glas... Individuell abgefüllter Tee und Teekannen sind auch schöne (nachhaltige) Geschenkideen!   

Stoffverpackung anstelle von Papier

Nähen Sie gern und haben Sie noch Stoffreste übrig? Oder ein schönes altes Tuch, das Sie nicht mehr benötigen? Verwenden Sie es als Geschenkverpackung anstelle der herkömmlichen Papierbögen!

 

Sollten Sie ein Tuch, einen Schal, ein Badetuch oder Socken verschenken wollen, schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe und die Verpackung ist bereits Teil des Geschenks! Unsere hochwertigen türkischen Hamam-Tücher von Lalay eignen sich zum Beispiel sehr gut dafür ;-) Natürlich funktioniert das Ganze auch  mit Stofftaschen oder -beuteln.

 

Selbstgemachtes anstelle von Gekauftem

Wer (zumindest einen Teil) seiner Geschenke selbst macht, spart nicht nur Verpackungsmüll und Transportwege, sondern oft auch eine Menge Geld. Selbstgemachte Geschenke sind obendrein viel persönlicher als oft wahllos gekaufte Geschenke ohne Idee dahinter - und wir versprechen: Sie müssen dazu kein besonderes DIY-Talent sein ;-) 

 

Wie wäre es zum Beispiel mit einer feinen Gewürzmischung wie einem speziellen Gewürzsalz? Auch Teemischungen können individuell zusammengestellt und verpackt werden (siehe Punkt 1)! Wer seinen Tee komplett selbst zusammenstellen will, kann dazu auch die einzelnen Zutaten in der Apotheke kaufen (zb Ringelblumenblüten, Salbeiblätter oder Rosenblüten). 

 

Sehr beliebt und vielfältig anwendbar sind etwa auch Aromaöle: Unsere Aromaöl-Expertin Eva Ispold mischt Ihnen auf Wunsch sehr gerne ein individuelles Öl oder berät Sie bei der Wirkung und Zusammenstellung ätherischer Öle. 

 

In unseren regelmäßigen Workshops im Labor der Apotheke zeigen wir Ihnen auch, wie man zum Beispiel Salben, Tinkturen oder Badekugeln selbst herstellt. Mit unserem Newsletter bleiben Sie am Laufenden und erfahren rechtzeitig, wann die nächsten Workshops stattfinden :)

 

Wer gar keine Zeit und Lust auf selbstgemachte Geschenke hat, kann alternativ auch Produkte schenken, die vielseitig verwendbar und nachhaltig sind. Etwa wie unsere ultraleichten Edelstahlflaschen von 24bottles oder die vielseitig verwendenbaren Bento-Boxen von Takenaka. Wir beraten Sie gern! 

Natürlicher Baumbehang anstelle von Lametta

Lametta und Baumschmuck, der Plastik enthält, produziert viel Müll und belastet die Umwelt. Besser sind Baumbehänge, die immer wieder verwendet können oder gleich aus nachhaltigen Materialien bestehen. Zum Beispiel aus Holz oder Stroh! Besonders schön finden wir die Holzfiguren der finnischen Marke Lovi - diese können nämlich auch als Weihnachtskarte verschickt werden :-)

 

Noch nachhaltiger verfährt man, indem man (einen Teil) des Baumbehangs gleich selbst herstellt. Wer Kerzenreste übrig hat, kann das Wachs einschmelzen und daraus mithilfe von Keksausstechern neue Wachsanhänger gießen. Einfach nach dem Aushärten ein kleines Loch reinstechen und einen Faden befestigen! Ebenfalls sehr schön am Weihnachtsbaum sind getrocknete Orangenscheiben: Wer früh beginnt, spart zudem Energiekosten und lässt sie auf der Heizung trocknen (dauert ca 10-14 Tage, umdrehen nicht vergessen!). Tannenzapfen und Hagebutten, die man bei einem Winterspaziergang selbst sammeln kann, eignen sich ebenfalls sehr gut. Wer es glamouröser mag, sprüht sie noch mit Goldspray an.

 

 

Einkaufstrolley anstelle vieler Sackerl

Ein praktischer Einkaufstrolley zum Ziehen schont nicht nur Ihren Rücken und Nacken, sondern auch die Umwelt! Egal, ob es nun die Lebensmittel für das Weihnachtsessen oder die letzten Geschenke sind: Mit einem Einkaufstrolley können Sie getrost auf Sackerl verzichten und alles bequem nachhause transportieren. Im Mariechen haben wir ebenfalls ein paar schöne Exemplare auf Lager: Etwa die Trolleys von Derrière la Porte in bunten Farben und verschiedensten Mustern! 

Marien Apotheke Wien

Mag. pharm. Karin Simonitsch

Schmalzhofgasse 1 • 1060 Wien 

 

T: 01/597.02.07

F: 01/597.02.07–66

Email: info@marienapo.eu

 

   

 

Mein Weg in die Marien Apotheke

 

Datenschutzerklärung

 

Produkte
Gehörlos
HIV
Blister
Gut zu wissen
Über uns
Kontakt
Suche
Newsletter