Unsere HIV-Kompetenz

Schon seit Mitte der 90er Jahre begleitet die Marien Apotheke HIV-positive Menschen aus ganz Wien. Damals, als die Krankheit noch einem Todesurteil gleich kam, nur wenig über die Ansteckungswege bekannt war und viele stark von Ausgrenzung betroffen waren, betreute Mag. pharm. Karin Simonitsch ihre wenigen HIV-positiven Kunden alle persönlich und mit viel Engagement. Heute sprechen wir zum Glück von long time survivors, denn mit einer HIV-Diagnose kann man heute lange leben. Seither hat sich vieles getan und die Marien Apotheke und ihr Team hat sich mit dem wachsenden Kundenstamm HIV-positiver Menschen weiterentwickelt

beratung zu Prävention und Therapie 

Wir beraten nicht nur zu HIV-Therapie sondern auch zu HIV-Prävention wie PrEP und PEP. Als erste Apotheke Österreichs haben konnten wir die PrEP (Medikamente, die eingenommen werden, um eine HIV-Infektion zu verhindern) schon 2018 kostengünstig im Rahmen eines Pilotprojektes anbieten. Seit April 2024 werden die Kosten der PrEP rückerstattet!

immer am neusten stand

Unsere Apotheker*innen besuchen regelmäßig Fortbildungen aller Art: Vom besseren Verständnis des Ansteckungsrisikos bei riskanten Sexpraktiken bis hin zur Schulung anlässlich neuer Medikamentenzulassungen. Auch die Themen Wechselwirkungen oder unterstützunde Therapien und Ernährungsformen stehen regelmäßig am Programm. 

diskret und bestens vernetzt

Das Team der Marien Apotheke legt in der Beratung größten Wert auf Diskretion und rasche, unbürokratische Betreuung der Kund*innen. Die wichtigsten Medikamente, die HIV-positive Menschen regelmäßig einnehmen müssen, sind in der Apotheke immer auf Lager. Mit fast allen HIV-Ärztinnen*Ärzten und Behandlungszentren sind wir gut vernetzt. Ebenso stehen wir in regelmäßigem Kontakt mit der Aidshilfe Wien und den Vereinen Diversity Care und Puls HIV. Auch die Homosexuelle Initiative Wien ist ein langjähriger Partner der Apotheke. 

 

Wenn Sie uns Feedback geben möchten, Fragen oder Anliegen haben, freuen wir uns auch jederzeit über Ihr E-Mail an positiv@marienapo.eu

Informationen in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS)

Wissenswertes zum Thema HIV und AIDS hat unser gehörloser Apotheker Mag. Sreco Dolanc im Jahr 2016 auch als Video in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS) aufbereitet. Bei Fragen zum Thema stehen wir freilich auch persönlich zur Verfügung und beraten in Gebärdensprache!

Marien Apotheke Wien

Mag. pharm. Karin Simonitsch

Schmalzhofgasse 1 • 1060 Wien 

 

T: 01/597.02.07 

F: 01/597.02.07–66

Email: info@marienapo.eu 

Onlineshopwww.mariechen.wien

 

      

 

Anmeldung Hautanalyse (gratis) 

 

Anmeldung FSME-Antikörper-Test (€ 25)


Mein Weg in die Marien Apotheke

Corona
Produkte
Gehörlos
HIV
Blister
Gut zu wissen
Über uns
Kontakt
Suche
Newsletter