Poster von Rike Hofmann für die Marien Apotheke Wien zum Thema Gewalt gegen Frauen

Nein zu Gewalt: Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen

7. November 2022

Jährlich ab dem 25. November findet die Kampagne 16 Tage gegen Gewalt statt. Sie soll mit Veranstaltungen, Workshops, Flaggenaktionen und Diskussionen für das Thema Gewalt gegen Frauen sensibilisieren und aufklären.

 

Wir möchten diese Initiativen als niederschwellige Anlaufstelle ebenfalls unterstützen und machen im November etwa mit einem eigens designten Poster der Illustratorin Rike Hofmann auf das Thema aufmerksam (Bild oben). Am Poster ist auch die Nummer der Frauen-Helpline zu sehen: 0800 222 555.

Poster kaufen und frauenhäuser unterstützen

Das Poster gibt es in einem kleineren Format auch bei uns in der Apotheke zu kaufen. Während der 16 Tage gegen Gewalt, vom 25. November bis 10. Dezember, spenden wir pro verkauftem Poster € 3 an den Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser! Die Spendenabwicklung erfolgt automatisch über unsere Partner der österreichischen Online-Spendenplattform Impactory

 

Vergangenes Jahr haben wir zum Thema Gewalt gegen Frauen übrigens auch ein Video in Gebärdensprache produziert (Video weiter unten zu sehen). Verschiedene Infobroschüren finden Sie ebenfalls bei uns in der Apotheke. 

 

Mehr Infos zu Anlaufstellen bei Gewalterfahrungen (auch für gehörlose Frauen!) haben wir Ihnen am Ende dieses Textes aufgelistet. 

 

ÖGS-Video zu Gewalt gegen Frauen

Letztes Jahr hat Apotheker Mag. Sreco Dolanc ein spannendes Interview mit Psychotherapeutin Dr. Liv Zaslawski in Gebärdensprache geführt. Dabei ist Dr. Zaslawski auch besonders auf die Problematik von Gewalt gegen Frauen mit Behinderung bzw. gegen gehörlose Frauen eingegangen. Das Video ist natürlich untertitelt und daher für alle interessant! 

 

Unterhalb des Videos finden Sie auch Anlaufstellen für Frauen mit und ohne Behinderung, die von Gewalt betroffen sind

Anlaufstellen für frauen, die von gewalt betroffen sind

Im Falle akuter Gewalt, das bedeutet, wenn Sie sofort Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an folgende Stellen:

 

Nummer Polizei: 133 oder 112
SMS Polizei: 0800 | 133 133
(auch Notruf für Gehörlose)
Frauenhelpline: 0800 | 222 555 (Infovideo in ÖGS)
Notruf der Frauenhäuser in Wien05 / 77 22

Beratungsstellen und Infos

Wenn Sie als Frau von Gewalt betroffen sind oder in der Vergangenheit Gewalt erlebt haben und darüber sprechen möchten, wenden Sie sich an folgende Beratungsstellen:

 

Frauen-Helpline und Frauen-Beratung: Die Frauen-Helpline 0800 222 555 ist rund um die Uhr erreichbar. Infos und Beratung sind dort kostenlos und anonym möglich. Auf der Website frauenberatung.gv.at finden Sie außerdem eine Liste aller Beratungsstellen in den jeweiligen Bundesländern und weitere Infos zum Thema.

 

Frauenhäuser: Frauenhäuser, also spezielle Einrichtungen zum Schutz von Frauen und ihrer Kinder, gibt es in jedem Bundesland. Wenn Sie sich zuhause nicht mehr sicher fühlen, kontaktieren Sie ein Frauenhaus in Ihrem Bundesland. Kontaktdaten aller Frauenhäuser finden sie auf aoef.at

 

Frauen mit Behinderung: Der Verein Ninlil hat sich auf die Beratung von Frauen mit Behinderung, die von Gewalt betroffen sind, spezialisiert. Die Broschüre Kraft-Rucksack bietet Frauen mit Gewalt-Erfahrungen Infos in leichter Sprache an. Die Broschüre enthält vor allem Übungen zur Verarbeitung der Erlebnisse. Alle Inhalte sind auch als Video in ÖGS verfügbar. Die Broschüre ist auch in der Marien Apotheke erhältlich!

 

Gehörlose Frauen: Der Gehörlosenverband WITAF hat in Kooperation mit den Frauenhäusern die eigene Kampagne Schrei gegen Gewalt für gehörlose Frauen ins Leben gerufen. Auf der Website und in der dazugehörigen Broschüre finden sich Informationen für gehörlose Frauen zum Schutz vor Gewalt. In Akutfällen können sich gehörlose Frauen auch direkt an die WITAF Sozialberatung oder an die Gehörlosenambulanz in Wien wenden.

 

Der Verein FOOTPRINT, der ganz in unserer Nähe in der Gumpendorfer Straße seinen Sitz hat, bietet ebenfalls Infos und Beratung bei Gewalt-Erfahrungen an. Besonders empfehlen können wir deren Projekt StoP Partnergewalt, in dessen Rahmen auch regelmäßige Frauentische zum Austausch organisiert werden.  

 

Marien Apotheke Wien

Mag. pharm. Karin Simonitsch

Schmalzhofgasse 1 • 1060 Wien 

 

T: 01/597.02.07 

F: 01/597.02.07–66

Email: info@marienapo.eu 

Covidtests: schnelltest@marienapo.eu

 

Testzeiten: 

Montag: 7 bis 14 Uhr

Dienstag - Freitag: 8 bis 14 Uhr

Samstag: 8 bis 12 Uhr (Gratis-PCR-Test nur bis 10 Uhr)

     

 

Anmeldung Gratis-PCR-Test

 

Anmeldung PCR-Schnelltest und Antigentest (kostenpflichtig)

 

Anmeldung Antikörper-Test 


Mein Weg in die Marien Apotheke

Corona
Produkte
Gehörlos
HIV
Blister
Gut zu wissen
Über uns
Kontakt
Suche
Newsletter